7 Dinge die du machen solltest, bevor du schlafen gehst. Die Folgen werden dich überraschen!

Die Schlafdauer ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Aber eins haben alle Schlaf- Typen gemeinsam: Viele von uns haben von Zeit zu Zeit Probleme mit dem einschlafen. Das ist ganz natürlich und mit ein paar einfachen Tricks leicht zu bewältigen. Du solltest anfangen abends einfache Routinen einzubauen, die den wohlverdienten Schlaf langsam einläuten. Hier erfährst du ein paar Möglichkeiten, dir sinnvolle und angenehme Routinen aufzubauen.

1) Plane die 3 wichtigsten Dinge, die du am nächsten Tag machen willst

Ein bis zwei Stunden, bevor du einschlafen willst, kannst du nochmal überlegen was genau du morgen vorhast. Suche dir davon die 3 wichtigsten Dinge heraus und plane sie detailliert durch. Wann willst du die Dinge erledigen und wie genau willst du dabei vorgehen. Vielleicht fällt dir etwas auf, dass du vergessen hattest. Jetzt bist du bestens für den nächsten Tag vorbereitet und kann beruhigt ins Bett sinken.

2) Bereite dein Outfit vor

Lege dir ab jetzt jeden Abend, zur ungefähr gleichen Zeit, dein Outfit für den nächsten Tag bereit. Das spart dir Zeit am morgen und regt deine Kreativität an. Außerdem weißt du schon bevor du dich in dein Bett legst, wie unwiderstehlich du morgen aussehen wirst. Sind deine Klamotten zurechtgelegt, ist alles erledigt und du kannst in das Land der Träume sinken

3) Gehe deinen Tag durch

Hier ist nicht der folgende Tag gemeint, sondern dein heutiger, abgeschlossener Tag. Gehe alles, was positiv war noch einmal bewusst durch. Was hast du heute geschafft? Was hat nicht geklappt und was genau hast du daraus gelernt? Konzentriere dich dabei aber unbedingt auf die positiven Dinge. Damit sind nicht nur Erfolge gemeint, sondern eben auch Erfahrungen aus Misserfolgen. Diese machen dich immer stärker als du vorher warst. Wenn du noch Probleme mit positivem Denken hast, solltest hier mal vorbeischauen.

4) Schreibe ein Tagebuch

Du kannst also deinen vergangenen Tag durchgehen und auch den nächsten Tag durchplanen. Aber du kannst das ganze natürlich auch in einem Tagebuch festhalten. Dann kannst du noch weitere persönliche Gedanken ergänzen und auch tiefe Gefühle verschriftlichen. Das hilft dir ungemein bei deiner Selbstreflektion. Dadurch nimmst du Dinge und Ereignisse viel bewusster wahr. Du kannst dich so nur verbessern.

5) Lies ein Buch

Hier ist Vorsicht geboten. Es eigenen sich nämlich nicht alle Bücher, um sie als Schlafroutine einzubauen. Dein Buch sollte nicht zu stark zum Nachdenken anregen. Es bieten sich leichte Storys an. Groschenromane, Tatsachenberichte, oder einfache Liebes- Romane a la Rosamunde Pilcher sind hier gut geeignet. Das sind nur Beispiele. Wichtig ist einfach, dass dich das Buch beruhigt und du es nur noch weglegen musst, um danach sanft einzuschlafen.

6) Meditiere

Meditation ist sehr zu empfehlen, wenn es um eine gesunde Abendroutine geht. Es gibt unzählige Meditationstechniken, die eine beruhigende Wirkung haben. Im Prinzip geht es bei den meisten Techniken darum, den eigenen Körper zu spüren. Dabei konzentrierst du dich nach und nach auf deine verschiedenen Gliedmaßen und spürst, wie sie langsam schwerer und entspannter werden. Dabei kontrollierst du deine Atmung. Bei regelmäßiger Anwendung hilft Meditation beim Stressabbau und bei einer gesunden Selbstreflektion. Meditation kann dabei auf unzählige, verschiedene Weisen betrieben werden.

7) Gehe immer zur selben Zeit ins Bett

Die effektivste, aber nicht unbedingt einfachste Möglichkeit für eine sinnvolle Abendroutine ist ein fester Zeitpunkt. Das mag banal erscheinen, aber der Körper ist sehr anfällig für feste (Uhr-) Zeiten. Die innere Uhr stellt sich nach kurzer Zeit der Gewöhnung auf feste Zeiten ein. Das lässt sich leicht beobachten. Wenn du in der Woche immer zur gleichen Zeit aufstehen musst, wirst du an einem freien Tag auch zu dieser Zeit aufwachen. Deine innere Uhr hat sich an deine Zeiten gewöhnt. Nutze jetzt diesen Effekt und passe deine Uhrzeiten deiner Abendroutine an.

kostenlos! deine artikel über whattsapp!
wer sollte diesen Artikel lesen?
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on reddit
Share on email
Share on google

Was denkt Ihr? hinterlasst einen kommentar!