5 Wege Ihn in die Friendzone zu schicken OHNE Ihn zu verletzen!

Es ist eine schwierige Situation. Du schätzt ihn als Menschen, aber glaubst, dass er mehr will als „nur“ eine Freundschaft. Jetzt ist Vorsicht geboten! Es besteht nämlich die Gefahr ihn zu verletzen, wenn du ihm dein Freundschafts- Angebot einfach ins Gesicht sagst. Außerdem ist es nach so einer direkten Aussage oft schwierig, eine wirklich gute und schöne Freundschaft aufzubauen. Wenn es dir wichtig ist, dein Gegenüber nicht zu verletzen dann musst du auf bestimmte Situationen achten und dann entsprechend reagieren und dein Verhalten anpassen. Damit du dabei keine Fehler machst solltest du die folgenden 5 Wege kennen.

1) Nenn ihn „Bruder“

Wenn du ihn „Bruder“, oder auch „Bro“ nennst, machst du ihm seine Position sehr klar. Als Bruder befindet er sich natürlich tief in der Friendzone. Aber auch hier musst du vorsichtig sein! Es ist sehr wichtig wie du ihn „Bruder“ nennst. Denn die Betonung ist ausschlaggebend, damit er dein Anliegen auch versteht. Wenn du es eher ironisch oder lustig sagst, kann es passieren, dass er das genaue Gegenteil versteht. Er könnte vermuten, dass du nur testest wie er reagiert. Nenn ihn einfach locker und häufig „Bro“, aber achte darauf nicht ironisch oder lustig zu klingen.

2) Rede mit ihm über Typen die du magst

Wenn du mit ihm über die Typen redest, die dich interessieren, oder auf die du etwas stehst wird ihm klar, dass er nicht dazugehört. Versuche aber bitte nicht, ihm zu erklären warum genau er nicht dazugehört. Das verletzt ihn in seinem Selbstbewusstsein. Du kannst dir einfach Eigenschaften an diesen Typen raussuchen, die nicht auf ihn zutreffen. So denkt er sich seinen Teil und stellt vielleicht fest, dass er wirklich nicht zu dir passt. Vielleicht denkt dein Gegenüber aber auch, er soll, oder muss sich jetzt diese Eigenschaften aneignen, damit er dir gefällt. Du musst also klarstellen, dass die Eigenschaften deiner Typen einfach natürliche Eigenschaften sind, die man entweder hat, oder eben nicht. Man kann sie sich nicht aneignen. Wenn du es schaffst ihm das klar zu machen steht eurer Freundschaft wenig im Wege.

3) Sage ihm häufig wie wichtig dir eure Freundschaft ist

Viele nehmen die Friendzone nur als vorrübergehend war. Sie denken es handele sich um einen Status, den man einfach aushalten muss und der in der einer Situation endet in dem dir klar wird, dass er eigentlich immer der Richtige für dich war. Für dein Gegenüber ist es einfach nur schmerzhaft diesen Status auszuhalten, wenn er immer auf das große Finale wartet. Deshalb musst ihm konstant klar machen wie du eure Beziehung siehst. Dafür solltest du so oft es geht sagen, wie wichtig dir eure Freundschaft ist. Betone wirklich nochmal die Freundschaft. Es mag dir im ersten Moment nervig und unangebracht vorkommen euren Status so „oft“ zu betonen. Trotzdem ist deinem Gegenüber gerade durch die Häufigkeit und Konstanz geholfen. So kann er keine falschen Schlüsse ziehen und sich nicht mit seinen Gefühlen verirren.

4) Achte auf deine Kleidung, wenn du dich mit ihm triffst

Natürlich ziehst du dich für ein Date anders an, als für ein Treffen mit einer Freundin. Du solltest dir für ein Treffen mit einem Freund keinen „Mittelweg“ suchen. Wenn es dir nicht egal sein kann wie du äußerlich auf ihn wirkst, solltest du selbst einmal euren Status hinterfragen. Es kann auch passieren, dass du dich erst mit deinem Freund triffst und dann später auf ein Date gehst. Wenn diese Situation wirklich unvermeidbar ist, dann musst du das deinem Freund klar machen. Frag ihn vielleicht wie er dein Outfit findet und ob er glaubt, dass es bei deinem Date gut ankommen wird. Wenn du bereits einen echten Freund neben dir hast kann er dir sogar gute Tipps geben. Wenn du dich nicht in dieser spezifischen Situation befindest zieh dich einfach so an, als würdest du eine Freundin treffen.

5) Vermeide zu viel Körperkontakt

Wenn du und dein Freund Körperkontakt habt kommt es schnell zu Schwierigkeiten. Ein kurzes Streicheln, ein lustiger Schlag auf den Oberschenkel, oder zu langes Umarmen können schnell falsch interpretiert werden. Natürlich denkt man nicht zwangsläufig über diese Handlungen nach. Trotzdem solltest du gerade jetzt wo du ihm euren Status als Freunde klar machen willst auf euren Körperkontakt achten. Es reicht auch eine Umarmung zur Begrüßung und zur Verabschiedung. Jeder weitere Körperkontakt sollte vermieden werden. So kommt es nicht zu Verwirrung und ihr könnt eure wunderbare Freundschaft aufrecht erhalten.

kostenlos! deine artikel über whattsapp!
wer sollte diesen Artikel lesen?
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on reddit
Share on email
Share on google

Was denkt Ihr? hinterlasst einen kommentar!