3 Gründe, warum eine gute Körperhaltung wichtiger ist als du bisher gedacht hast.

Jeder will ihn und jeder braucht ihn von Zeit zu Zeit: den perfekten Auftritt.

Ein aufrechter Gang und eine breite Brust sorgen garantiert für neidische Blicke und steigern den Respekt bei jedem Anlass. Die Menschen um dich herum werden dir positive Eigenschaften, wie Selbstbewusstsein und Gesundheit  zuschreiben. Die wichtigsten Gründe warum du unbedingt auf deine Körperhaltung achten solltest, findest du hier.

1) Der erste Eindruck zählt

Du kennst das: der Alltag ist voller Situationen, in denen du dich beweisen musst. Das Gespräch mit den Mitarbeitern, oder sogar mit dem Chef, das Öffnen der Tür zum Klassenzimmer und die Begrüßung beim 1. Date sind nur die wichtigsten Beispiele. Hier zählt dein Auftritt. Die Leute machen sich meist schon in den ersten Sekunden ein Bild von dir. Du hast jetzt die Chance zu glänzen. Wie? Ganz einfach: nimm einen tiefen Atemzug und strecke die Brust dabei etwas raus. Dabei wandern deine Schultern automatisch etwas nach hinten und dein Oberkörper wird straff. Achte darauf, dass du dabei einen geraden Rücken hast. Du kannst versuchen, deinen unteren Rücken, also den Bereich direkt über deinem Po, etwas anzuspannen. Jetzt hast du eine gesunde und selbstbewusste Körperhaltung und der gute erste Eindruck ist dir fast schon sicher!

2) Deine Körperhaltung bestimmt deine Stimmung

Bist du geknickt, oder lässt du mal wieder die Schultern hängen? Dann bist du wahrscheinlich in keiner guten Stimmung und hast keine Lust den Alltag als Gewinner zu bestreiten. Dein Körper gibt dir dafür eindeutige Signale. Aber keine Sorge! Kopf hoch! Du kannst deine Stimmung über deinen Körper beeinflussen. Dazu musst du nur deiner  Zeichen von Unwohlsein etwas entgegensetzen. Richte dich auf und fokussiere etwas hohes mit deinem Blick. Zum Beispiel die Anzeige der Bahntafel, oder einfach eine Baumkrone. Wichtig ist, dass du in dieser Position verbleibst. Bereits nach wenigen Minuten merkst du, wie sich deine Stimmung etwas aufhellt.

3) Du wirst gesünder

Die Muskeln an deinem Körper wollen und müssen benutzt werden. Durch die ständige nicht- Beanspruchung verkümmert die Rücken- und Nacken- Muskulatur sehr schnell und es kommt zu dauerhaften Schäden. Gib deinem Körper die Chance sich zu regenerieren.

Wenn du an deinem Arbeitsplatz oft sitzen musst, kannst du deinem Problem sehr leicht Abhilfe schaffen. Entweder du richtest dein Büro mit einem Steh- Schreibtisch ein, oder zu besorgst dir ganz einfach einen so genannten Petzi- Ball (einfacher: “Sitzball”). Dieser sorgt dafür, dass du deinen unteren Rücken spielerisch während der Arbeit stabilisierst und deine Körperhaltung verbesserst. Das ist viel günstiger als eine teure Physiotherapie und du bist obendrein Vorreiterin für deine Kolleginnen. Die am besten bewerteten Sitzbälle kannst du dir hier ansehen. Büro- Jobs machen es schwer sich ausreichend zu bewegen. Wenn du auch dieses Problem lösen willst, ist dieser Artikel hilfreich.

kostenlos! deine artikel über whattsapp!
wer sollte diesen Artikel lesen?
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on reddit
Share on email
Share on google

Was denkt Ihr? hinterlasst einen kommentar!